Pflanzengesellschaften der Gräben der Rühstädter Elbaue (Brandenburg)


goehlenze
Kabus, T. (2003): Wasser- und Sumpfpflanzengesellschaften der Gräben in der Rühstädter Elbaue (Prignitz, Brandenburg). – Untere Havel. Naturkundliche Berichte 13: 44-52.


Zusammenfassung
: Es werden die Wasser- und Sumpfpflanzengesellschaften der Rühstädter Elbaue vorgestellt. Den Gräben kommt eine hohe Bedeutung als Rückzugsgebiet für seltene Makropyhtenarten und ihre Gesellschaften zu. Es wurden rund 30 Gesellschaften nachgewiesen, darunter gefährdete wie Lemnetum trisulcae, Potamogetonetum trichoides, Stratiotetum aloidis und Hottonietum palustris. Die Verbreitung der Gesellschaften wird wesentlich durch die hohe Hydrodynamik bestimmt, insbesondere die gefährdeten Gesellschaften siedeln bevorzugt in Bereichen mit einer hohen Wasserstandsdynamik.

Schlagwörter: Elbtalaue, Rühstädt (Prignitz, Brandenburg), Wasserpflanzen, Sumpfpflanzen, Pflanzensoziologie, Entwässerungsgräben, Wasserstandsschwankungen, Krebsschere (Stratiotes aloides), Laichkräuter (Potamogeton spec.), Armleuchteralgen (Characeae)