Makrophyten in ausgewählten Großseen in West-Mecklenburg


 
Kabus, T. & Mietz, O. (2006): Die Besiedlung ausgewählter Großseen in West-Mecklenburg mit Makrophyten und eine Bewertung ihres ökologischen Zustandes. – Mitteilungen der Naturforschenden Gesellschaft West-Mecklenburg 6: im Druck.


Zusammenfassung

In den Landkreisen Parchim und Nordwest-Mecklenburg wurden 2004 und 2005 insgesamt 20 Seen untersucht, in denen 38 Makrophytenarten (ohne emerse) und darunter 19 Rote-Liste-Arten gefunden wurden, von denen die vom Aussterben bedrohten Arten Alisma gramineum, Potamogeton filiformis, P. x nitens besonders erwähnenswert sind. Unter den Seen, die keine mesotrophen Gewässer umfassten, sind der Treptowsee wegen seines Weichwassercharakters, sowie Santower See und Schweriner See wegen ihres hohen Anteils an Rote-Liste-Arten bemerkenswert. Ferner wird die Verbreitung einiger Makroalgen diskutiert.

Abstract

20 Lakes were investigated in the western part of Mecklenburg-Vorpommern (NE-Germany). 38 macrophyte species, among them 19 species listed in the Red Data Book, were found, including the threatened species Alisma gramineum, Potamogeton filiformis, P. x nitens. These lakes did not include mesotrophic lakes, but some of them had many threatened species, like the soft water lake Treptowsee or the lakes Santower See and Schweriner See. Also the distribution of the macroscopic algae Cladophora aegagropila, Hydrodictyon reticulatum and some Charophyta are discussed. For all lakes the trophic state is estimated based on macrophytes (species and settling depth) and given by hydrochemical data.

Keywords: Makrophyten, Trophie-Indikation, Seen, Wasserrahmenrichtlinie, Rote-Liste-Arten, West-Mecklenburg